Deko/Natur/Unterwegs

So war der März

Meine Lieben, die Wetterfrau hoch oben auf dem Kletterturm läßt den eisigen Ostwind ahnen, der uns Anfang des Monats um die Ohren pfiff.

Wetterfrau

Die Schneefangnetze waren den ganzen Winter lang überflüssig, aber wer wusste Anfang März schon, ob sie noch gebraucht würden?

Schneefangnetz

Für die Biertische war es jedenfalls noch viel zu kalt.

Bierbänke

Schneeglöckchen

Ein Baum, vollständig mit Flechten bewachsen, zeigt uns die Wetterseite. Wenn er erst wieder sein Blätterkleid trägt, wird man diese Schönheit nicht mehr sehen können.

Flechten

Noch mehr Hingucker in der kahlen Natur:

Sprayer

  leergefuttert

Wasserbaum

Weide

Pfütze

Gänse

Alle waren sich einig: „Jetzt brauchen wir den Schnee auch nicht mehr“.

Schneekätzchen

Für mehrere Wochen hingen entlang der Straßen im Münchner Süden diese orangefarbenen Kabel.

verkabelt

Mit ihrer Hilfe führten die Stadtwerke Seismikmessungen durch, um Erdwärme aufzuspüren. Die Kabel muss man sich als eine Art Antenne vorstellen, die Signale an ein Messgerät weitergeben.

Besonders früh in diesem Jahr lag das Osterfest. Im warmen Zimmer fingen die Spiraea dennoch rasch zu blühen an.

Osterstrauß

Nest

Seit ein paar Tagen sind auch die Veilchen da und verbreiten zarten Frühlingsduft.

Veilchen

Ich wünsche euch einen wenig launischen und frühlingshaften April. Fallt morgen nicht drauf rein, wenn man euch auf´s Glatteis führen will!

Advertisements

Ein Kommentar zu “So war der März

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s