Garten/Natur/Unterwegs

So war´s im Oktober

Meine Lieben, während man zu Beginn des Monats hierzulande den Jahrestag der Deutschen Wiedervereinigung feierte, ging mein Urlaub mit einem langen Wochenende in Stockholm zu Ende.

Immer wieder schrecklich aufregend: 9000 Meter über der Ostsee.

Flug

Die schwedischen Farben gelb und blau kennen wir alle…

 Ropsten 2

…ebenso die fallunroten Holzhäuser.

Fallunrot        Fenster

Stellt euch vor, ihr wartet an der Haltestelle auf den Bus, steigt ein…und fahrt schnurgerade ins Wasser hinein. Der Wasserbus ist eine neue Touristenattraktion Stockholms. Und er fährt, nein, schwimmt schnell. Ich hatte kaum Zeit, den Foto zu zücken.

Stockholm 3

Luxusschuppen:

Stockholm 4

Es ist dieses Licht…. .

Gräser 2     Gräser 1

Liebe Vroni, danke für dieses hübsche Motiv in deiner Küche und die gemütliche Bastelstunde!

Äpfel 1   Basteln

Vom Skulpturenpark Millesgarden blickt man wunderbar über die Stadt. Leider kam die Sonne erst hervor, als wir unseren Rundgang beendet hatten.

Stockholm 1

Stockholm 2

Zurück in München: Unser Skulpturengarten ist der Nymphenburger Park. Hier wachen Isar und Donau über die trockengelegte Kaskade.

Kaskaden

Höchste Zeit, auch den Garten auf den Winter vorzubereiten und schon an den nächsten Frühling zu denken. Die Auswahl der passenden Tulpenzwiebeln ist eine kleine Herausforderung bei dem riesigen Angebot schöner Farben.
Ein Karl-Foerster-Zitat:
Mit den neuen Tulpenfarben lässt sich unglaublich feine Musik machen;  meist wird Paukenmusik gemacht. Die übliche klotzige Massenverwendung bringt uns um die eigentlich beste Tulpenfreude.

DSC07914

Ganz gegen meine Vorliebe für zarte Farben musste ich diese leuchtend schrille Calluna mit heim bringen.

Calluna 1         Rispenhortensie

Auch im Haus ging es in diesem Monat ungewohnt farbig zu…

Sonnenblume

… wie in der Natur auch.

Brücke II

Brücke III

Brücke I

Beim Waldspaziergang entdeckt:

Wald     Baumbär

Und  noch ein paar Fundstücke:

Blatt         Boccia 1

    Äpfel 2

Kastanie

Tanzt hier eine Hexe übers Wasser?
Am letzten Oktoberabend, an Halloween, waren eine Menge kleiner Gespenster, Hexen und anderer gruseliger Gestalten in unserer Straße unterwegs um mit ihrem Spruch: „Süsses oder Saures“ Naschereien zu erbetteln. Die Rasierschaum-Rache drohte jenen, die vergessen hatten, etwas Süsses einzukaufen.

Spiegelung

Es sieht danach aus, als würde uns der November mit seinem sprichwörtlichen Wetter noch ein Weilchen verschonen. So wünsche ich euch noch ein paar schöne, sonnige Herbsttage.

Advertisements

18 Kommentare zu “So war´s im Oktober

    • Danke, liebe Martha. Ich war tatsächlich selbst überrascht, wie viele Bilder sich doch von diesem Monat auf der Festplatte gesammelt hatten, denn der Oktober ist bei mir immer besonders arbeitsintensiv, so dass leider wenig freie Zeit bleibt. Liebe Grüsse

      Gefällt mir

  1. So schöne Bilder, liebe Gaby! Und Stockholm steht schon sehr lange auf meiner Reiseliste. Das muss ich jetzt doch endlich einmal angehen, ist ja fast bei mir um die Ecke 😉 eine gute Nacht wünsche ich, Wiltrud

    Gefällt mir

    • Ja, Stockholm solltest du dir unbedingt vornehmen! Aber warte damit, bis es wieder wärmer wird: es gibt so viele wildromantische Plätzchen zum Draußensitzen und Kuchenessen :-). Lebst du in Hamburg? Dein „Über mich“-Foto sieht danach aus. Liebe Grüße und danke!

      Gefällt 1 Person

      • Das Foto zeigt den Groß St Martin, den Dom und die Deutzer Brücke über den Rhein in Köln. Es ist bei der Fahrt über die Severinsbrücke entstanden. Da komme ich her, lebe aber jetzt seit knapp 10 Jahren in Hannover.

        Gefällt mir

      • Oh weh, da hab ich mich aber arg getäuscht. Hannover kenne ich nur vom Vorbeifahren. Nach Stockholm hast du es aber tatsächlich ein ganzes Ende kürzer. Schönen Abend, Gaby

        Gefällt 1 Person

      • Macht beides nichts. Hannover habe ich auch erst kennen und schätzen gelernt, nachdem ich hier angekommen war und immer einmal wieder überfällt mich dann doch auch Heimwehflimmern nach der großen Stadt am Rhein. Dann fahre ich kurz nach Hamburg oder Berlin und fühle mich wieder so richtig gut. Verrückt, nicht?

        Gefällt mir

      • Das kann ich gut verstehen. Wenn ich aus Berlin von meiner Tochter heimkomme, dann denke ich auch: ach München, was bist du klein und brav :-).

        Gefällt mir

      • Na, Köln ist ja noch kleiner als München 😀 Durch München bin ich bisher leider auch nur durch gefahren, bzw. daran vorbei, bis auf 1x. Da war ich für 2 Tage in der Stadt. Das reicht aber nicht, ums diese und ihre Menschen ein wenig kennen zu lernen. Liebe Grüße, Wiltrud

        Gefällt 1 Person

  2. Schöne Impressionen hast du uns mitgebracht. Der Herbst ist immer noch warm und farbenfroh und auf meiner Terrasse blüht es noch, zu schade, um schon alles in den Keller zu bringen.
    Ich bin in den Herbstferien auch mal wieder geflogen, nach Düsseldorf und zurück ab Köln. Das lohnt sich zeitlich nicht, denn die Wartezeiten auf den Flughäfen kann man für den ICC besser nutzen und ist ebenso schnell da.
    Aber so hoch über den Wolken ist es schon gigantisch 🙂 .

    Gefällt mir

    • Anfang November noch 18 Grad und Sonne. Kein Wunder, dass die Pflanzen noch in schönster Blüte stehen! In den Flieger steig ich übrigens nur, wenn´s unbedingt sein muss, denn die Angst ist immer dabei. Schönes Wochenende, LG Gaby

      Gefällt mir

      • Ja, für mich ist das Flugbedürfnis auch erst einmal gestillt.
        Ich weiß nicht, ob die Pflanzen sich so wohl fühlen, wenn sie so in ihrem biologischen Rhythmus gestört werden. Ich gehe für meine Verhältnisse früher als sonst schlafen, denn so gut tut uns das Wetter auch nicht. Ich habe wohl die Frühjahrsmüdigkeit 😆 .

        LG Anna-Lena

        Gefällt mir

  3. Ein wunderschöner Bilderspaziergang war das, herrlich. Über das Schild an der Jagdschutzhütte musste ich herzlich grinsen. Bist Du jetzt auch auf Wildkamera drauf, Gaby? 😉

    Gefällt mir

    • Das solltest du wirklich mal machen. Es muss unbeschreiblich schön sein da oben, im Norden. Es kommt nur auf die richtige Zeit an: zwischen Winter und Mücken!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s