Deko/Florales

Am liebsten in Weiß

Meine Lieben, das Zuhause ohne frische Blumen kann ich mir kaum vorstellen. Damit meine ich nicht, daß jede Woche ein teurer Strauß auf dem Tisch steht, mir reicht schon eine Blüte, die oft auch aus dem Garten kommt. Welche Blume, ist einerlei, Hauptsache sie hat die richtige Farbe. Rot oder Gelb sollte sie nicht sein, Pastellfarben sind gut, aber am liebsten mag ich sie in Weiß. Nun höre ich oft, weiße Blumen wären doch nur was für den Friedhof. Das finde ich gar nicht, selbst eine weiße Nelke – der Inbegriff der Trauerfloristik – hat dieses Wort nicht verdient. Es kommt halt auch darauf an, was man damit anfängt.

DSC01864 Kopie   

DSC01873 Kopie

DSC01863 Kopie

Die Hyazinthen habe ich in Weckgläsern eingesperrt, weil mir der Duft zu intensiv wurde.

DSC00456 Kopie

Pfingstrosen aus dem Blumenladen duften leider nur selten.

DSC01848 Kopie   DSC01868 Kopie

DSC01869 Kopie

Die Freesie bekam Verstärkung von Zweigen der Korkenzieherhasel.

DSC01751 Kopie

Die Blüten des Schneeballs stecken in Krägen aus Frauenmantelblättern.

DSC01991 Kopie    DSC02001 Kopie

DSC01988 Kopie

DSC01986 Kopie

Bei der Ranunkel ist ausnahmsweise etwas Farbe mit im Spiel.

DSC01705 Kopie

Im rosa angemalten Obstkistchen steht eine Marienglockenblume.

DSC02012 Kopie    DSC02011 Kopie

DSC02016    DSC02010 Kopie

Die kleinen weißen Blüten, die hier aus dem alten Holz treiben, gehören dem Schleierkraut.

DSC02005 Kopie

DSC02009 Kopie    DSC02004 Kopie

Der Trick sind hier kleine Glasröhrchen, die hinter dem Holz versteckt die Blütenstiele mit Wasser versorgen.

Ihr seht, es muß nicht immer Farbe sein. Mit etwas Phantasie beim Dekorieren kommt auch die Nicht-Farbe toll zur Geltung.

    

     

Advertisements

4 Kommentare zu “Am liebsten in Weiß

  1. Ja, die „Götterblume“, in rot wurde sie zum Symbol des Widerstandes zur Zeit der französischen Revolution. Und in den 1960er Jahren verkam sie dann zur Spießerblume, als sie mit einem Stängel Asparagus zusammen den Nierentisch zierte. Dir ein schönes Pfingstwochenende, hoffentlich ohne Schmerzen. Liebe Grüße, Gaby

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s