Deko/Florales/Garten/Sachen machen

Osterdekoration

Ihr Lieben, vielleicht habt ihr eure Osterdekoration schon fertig. Vielleicht sucht ihr aber auch noch nach Ideen, die sich recht einfach umsetzen lassen? Dann zeig ich euch mal, wie es bei mir „ostert“. Für den Garten gibt es kleine Moosnester, die ruck-zuck herzustellen sind. Das einzig Schwierige ist vielleicht, ein Stückchen Hasendraht zu bekommen. In Gartencentern und Baumärkten gibt es ihn von der Rolle, aber auch die Floristen haben sowas (wenn auch für andere Zwecke).

DSCN6178   DSCN6183

Ihr braucht ca 25 auf 25 cm Draht, Moos, einen Topf Zwiebelblüher, Basteldraht und etwas Deko. Den Draht in Nestform bringen,

DSCN6179

mit Moos auslegen,

DSCN6181

die Pflanze , ich habe kleine Muscari genommen, (ohne Topf) einsetzen, mit Moos auspolstern und an der Oberfläche schön abdecken. Dann das Ganze ein paar mal mit dünnem Basteldraht umwickeln, damit nichts auseinanderfällt.

DSCN6184

Mit dem Heißkleber ein paar Steckzwiebelchen, Perlhuhnfedern, Wachteleier oder kleine Äste aufkleben

DSCN6185   DSCN6186

und im Garten ein hübsches Plätzchen suchen.  Beim Gießen läuft das Wasser durch, deshalb pflanze ich kleine Zwiebelblüher, die  kommen mit wenig Feuchtigkeit aus.

Und weil wir gerade im Garten sind:

DSC01040

Die Osterhasen sind etwas wasserscheu.

DSC01034

Im Hornveilchennest haben wir schon die ersten (Terrakotta-)eier gefunden.

Und so sieht es drinnen aus:

DSC00981

DSC01015  DSC01011

DSC00943

DSC01111          DSC01110

DSC01050

DSC01112

Aus dicker Wolle lassen sich prima kleine Nestchen wickeln.

DSC01119

DSC01106

Mit dem Gedicht von Kurt Tucholsky wünsche ich euch schon mal frohe Ostern!

„Da seht aufs neue dieses alte Wunder:

der Osterhase kakelt wie ein Huhn

und fabriziert dort unter dem Holunder

ein Ei und noch ein Ei und hat zu tun.

Und auch der Mensch reckt frohbewegt die

Glieder – er zählt die Kinderchens: eins, zwei und drei…

Ja, was errötet denn die Gattin wieder?

Ei, ei, ei

ei, ei,

ei.

Der fleißige Kaufherr aber packt die Ware

ins pappne Ei zum besseren Konsum:

Ein seidnes Schnupftuch, Nadeln für die Haare,

die Glitzerbrosche und das Reichparfuhm.

Das junge Volk, so Mädchen wie die Knaben,

sucht die voll Sinn versteckte Leckerei.

Man ruft beglückt, wenn sies gefunden haben:

Ei, ei, ei

ei, ei,

ei.

Und Hans und Lene steckens in die Jacke,

das liebe Osterei – wen freut es nicht?

Glatt, wohlfeil, etwas süßlich im Geschmacke,

und ohne jedes innre Gleichgewicht.

Die deutsche Politik….Was wollt ich sagen?

Bei uns zulande ist das einerlei –

und kurz und gut: Verderbt euch nicht den Magen!

Vergnügtes Fest! Vergnügtes Osterei!“

Advertisements

2 Kommentare zu “Osterdekoration

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s